Tumbler sehen oft ähnlich aus wie Waschmaschinen

Tumbler sehen oft ähnlich aus wie Waschmaschinen

Bei Tumblern, sog. Trommeltrocknern befindet sich die zu trocknende Wäsche in einer umlaufenden Trommel geschleudert (daher der Name Tumbler).

Erwärmte Luft strömt längs der Trommeldrehachse durch die feuchte Wäsche in Richtung Tür. Dabei ist die trockene, warme Luft in der Lage, die Feuchtigkeit der Wäsche bis zur Sättigungsgrenze aufzunehmen.

Nachdem die feuchte Luft ein Flusensieb passiert hat, wird sie – je nach Trommeltrockner – durch Kondensation getrocknet oder ins Freie geblasen. Im Gegensatz zu Waschmaschinen haben Trockner häufig kein durchsichtiges Fenster in der Fronttür. Es gibt aber auch Tumbler mit durchsichtiger Ladeluke und sogar mit Innenbeleuchtung, damit die Wäsche beim Trocknen beobachtet werden kann.

Der Tumbler hat den Nachteil, dass dieser die Wäsche schleudert und bis zu 90 °C erhitzt. Diese Strapazen zeigen sich in der starken Abnutzung der Textilien und Farben der Kleider.